Wanderung vom Kloster Frenswegen nach Lage

Am letzten Freitag, den 28.3.2014 sind die Klassen 3 und 4 zum Kloster Frenswegen nach Nordhorn gefahren. Wir haben uns morgens um 8.00 Uhr bei der Schule getroffen und wurden von einigen Eltern zum Kloster gebracht.

Herr Brei hat uns erst einmal durchs Kloster geführt. Da sind wir in den Innenhof gegangen, wo ein Brunnen stand und Feste gefeiert werden. Außerdem haben wir die Kapelle betrachtet, in der z.B. gebet wird. Danach sind wir zu einem kleinen alten Friedhof an der Nordseite des Klosters gegangen. Hier wurden französische Gefangene begraben. 

Vom Kloster sind wir hinunter zur Vechte gelaufen. Auf der Vechte wurden früher auf Schiffen Bentheimer Sandsteine transportiert.

Unsere nächste Station war die Bahngleise der Bentheimer Eisenbahn. Als wir ankamen und frühstücken wollten, kam sogar ein Zug vorbeigerast. Wir haben 60 Wagen gezählt. Einige Kinder

sogar 61. ;-)

Nach dem Picknick sind wir über den Grenzweg gelaufen. Auf dem Grenzweg sind Grenzsteine zu sehen. An der einen Seite steht ein H für Hannover und auf der anderen Seite ein N für Niederlande. Später kamen wir zur Dinkel. Wir haben gemessen, wie tief die Dinkel ist. Das haben wir mit einem Steine und einem langen Seil gemacht. Sie ist ungefähr 1,90m tief. In der Nähe der Dinkel ist eine 60m lange Fotowand, wo jetzt aber keine Fotos mehr drin sind. Ein bisschen dahinter steht eine Bank aus Beton und über ihr eine Lampe. Sie soll eine Insel darstellen und den Mond darüber. Es heißt Capri Moon.

Im Lager Busch ist eine Reiherkolonie in den Bäumen. Wir konnten gut die Nester der Reiher sehen.

Dann sind wir glücklich und auch ein wenig erschöpft wieder bei der Schule angekommen.

 

von Mia und Isabel, Kl.3

Besucherzähler

Grundschule Lage
Dorfstr. 69
49828 Lage

 

Telefon

+49 5941 783


Unsere Sekretariatszeiten

 

Dienstag / Donnerstag

8.00 - 12.00 Uhr

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 info@grundschule-lage.de