Musical - Jonas und das Wunderhorn

 

Tierpark einmal anders, erlebten die Klasse 1 und 2 der GS Lage. Neben dem Gang durch den tollen Tierpark besuchten die Schüler in einem großen Zelt auf dem Vechtehof das Musical "Jonas und das Wunderhorn" der Musikschule Nordhorn. Alle Kinder waren begeistert. Noch Tage später hörte man in der Schule das Lied "Jonas, Jonas, das hast du gut gemacht...". Besonderes Highlight: Jonas aus der Klasse 2 durfte zum Schluss das Wunderhorn blasen. Super Jonas, das hast du gut gemacht!!  (Siehe Bild unten)

 

Artikel der GN vom 08.10.2011

„Wunderhorn" fasziniert 600 Kinder
Musikschultag im Tierpark geht heute mit Konzerten weiter - Morgen Vechtehof-Tag
Musikschule trifft auf Tierpark: Diese Kombination ist neu und hat gestern Vormittag einen tollen Auftakt erlebt. Rund 600 Kinder aus Grafschafter Grund- und Förderschulen haben an den drei Aufführungen des musikalischen Märchens „Jonas und das Wunderhorn" im Tierpark teilgenommen. Heute präsentiert die Musikschule verschiedene Ensembles und Orchester in dem großen Festzelt, das am morgigen Sonntag für den Vechtehof-Tag genutzt wird.

Von Susanna Austrup - Nordhorn. Es dauerte gar nicht lange, da wippten und sangen die Kinder zu den eingängigen Melodien mit. „Jonas und das Wunderhorn" heißt das musikalische Märchen aus der Feder von Ivo Weijmans, der das Stück mit Dozenten der Musikschule Nordhorn aufführte. „Für uns ist das eine gute Möglichkeit, ganz viele Instrumente auf eine Weise zu präsentieren, die den Kindern Spaß macht", erklärte Weijman im GN-Gespräch.
Der stellvertretende Musikschulleiter hatte das Musikmärchen 2002 zur Präsentation instrumentaler Vielfalt für die Partnermusikschule „Dinkelland" verfasst. Allerdings sei das Stück damals in einer wesentlich kleineren Besetzung aufgeführt worden. Die Idee, mit der Musikschule in den Tierpark zugehen, hat einen sehr praktischen Hintergrund: Für den Vechtehof-Tag, der am morgigen Sonntag zum fünften Mal im Tierpark rund um den Vechtehof und die Gaststätte „MalleJan" über die Bühne gehen soll, wurde ein großes Festzelt aufgebaut. „Das konnten wir für unsere Auftritte nutzten", freute sich Weijmans.
Das Stück ist eine Geschichte im klassischen Erzählstil und handelt von dem Ziegenhüter Jonas, der den lieben langen Tag verschläft. Er benutzt Ohrenstöpsel, damit das Gemecker der Ziegen ihn nicht stört. Dadurch hört er den Zauberspruch nicht, der die Menschen in einen Bann versetzt und erstarren lässt. Ausgerechnet der Taugenichts Jonas ist der Einzige, der die verzauberten Menschen retten kann. Er muss das Wunderhorn aus dem Zwergenland holen und dabei Abenteuer mit einer Schlange und einem Drachen bestehen. Am Ende geht alles gut aus und das Volk erwacht, dank der Melodie des Wunderhorns Die Rolle der Erzählerin übernahm Barbara Seifert, den Gesang Marion Röber. Die Einfachheit des Stoffs und gängige Walzer-Melodien gingen den Kindern schnell in Fleisch und Blut über.
Ruckzuck sprang der Funke auf das junge Publikum über, als Erzählerin Barbara Seifert die Kinder zum Mitmachen aufforderte. Mit Hexen-Hut und Besen ausgestattet tanzten einige Kinder aus dem Publikum einen Hexentanz. Kurz darauf wurden alle Kinder mit einem Stopptanz in das Stück eingebunden. „Uns ist wichtig, die Kinder mit Freude an die Musik heranzuführen", so Weijmans.

 



Besucherzähler

Grundschule Lage
Dorfstr. 69
49828 Lage

 

Telefon

+49 5941 783


Unsere Sekretariatszeiten

 

Dienstag / Donnerstag

8.00 - 12.00 Uhr

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 info@grundschule-lage.de