Besuch eines Märchicals

Die Nacht, als Weihnachten gestohlen wurde

Am 11.12.2009 sind wir von der Schule aus nach Lingen zum Theater "An der Wilhelmshöhe" gefahren. Dort haben wir uns das Märchical „Die Nacht, als Weihnachten gestohlen wurde" angesehen. Als wir im Theatersaal saßen, wurde es auf einmal ganz dunkel und alle wurden ruhig. Da hat der Klavierspieler seinen Kopf auf das Klavier gelegt. Nun fing es an.
Lina wohnt in einem Schloss voller Spielsachen. Alle Familienmitglieder sind sehr beschäftigt am Tag vor Heiligabend. Keiner hat Zeit, um mit ihr zu spielen. Da bemerkt Lina, dass mit Hilfe ihrer Puppe alles Ausgedachte wahr werden kann. Sie muss einfach nur ganz fest daran glauben. In ihr Spiel platzt auf einmal die Eishexe herein. Sie ist wütend darüber, dass sich Lina auch etwas herbeiwünschen kann. Sie nimmt zur Strafe Linas Puppe weg und schwört, noch in der Nacht Weihnachten für immer zu stehlen. Lina ist sehr traurig und begibt sich auf die Suche nach ihrer Puppe. Sie fragt das Genie, ob er den Weg ausrechnen kann. Aber das Genie kann den Weg zur Eishexe nicht ausrechnen. Da fragt Lina, ob er sie begleitet, um ihre Puppe zu suchen. Sofort antwortet das Genie: „Na klar!" Da beginnt für sie eine aufregende Abenteuerreise. Sie begegnen vielen bekannten Fantasie- und Märchenfiguren wie Rotkäppchen, Peter Pan, Pippi Langstrumpf und Mary Poppins. Aber niemand kann ihnen sagen, wo die Eishexe wohnt. Zusammen mit ihren Freunden hat Lina es geschafft, die Eishexe zu besiegen. Nun hat sie ihre Puppe wieder. Die Eishexe verwandelt sich zum Schluss in eine ganz nette Frau. Alle sind so glücklich und Lina feiert mit ihrer Familie Weihnachten.

(Sara Gülink / Lena Körner)



Besucherzähler

Grundschule Lage
Dorfstr. 69
49828 Lage

 

Telefon

+49 5941 783


Unsere Sekretariatszeiten

 

Dienstag / Donnerstag

8.00 - 12.00 Uhr

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 info@grundschule-lage.de